Datenschutz: Ihr Besuch wird von PIWIK anonymisiert erfasst. Mehr erfahren!

Lektoren

Aktuelles 2017 · 2016 · 2015 · 2014 · 2013 · 2012 · 2011 · 2010 · 2009 · 2008 ·

30.06.2017

30. Juni 2017

Wir geben die Gründung einer Agentur für DoppelagentInnen bekannt. Von Julian Assange über Sigmar Gabriel, Clever & Smart bis hin zu Marie von Bernstein vertreten wir die Creme de la Creme der AgentInnenschaft. Sollten Sie Probleme haben (national oder international) und Interesse an unserem Dienst, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Weitere Informationen (und unabdingbare Details) finden Sie unter www.literatur-nordost.de.

11 Jahre NORDOST: Wir verleihen zum elften Mal den Literaturpreis NORDOST, zum fünften Mal einen zweiwöchigen Schreibaufenthalt mit Lesung, zum zweiten Mal die NORDOST-Windrose und erstmalig als Preisgeld für den 2. Platz die Teilnahme am Wochenend-Schreibworkshop!

 

09.06.2017

9. Juni 2017

Von uns lektoriert - und jetzt vorgeschlagen für den kindle storryteller Sonderpreis 2017: Thomas Pollan: "Die Abenteuer der außergewöhnlichen Familie Wilda im Zwielicht". In bester Tradition des britischen schwarzen Humors (will ich es wagen, den Text mit Monty Python zu vergleichen?) erleben wir Charles Wilda, wie er mehr unfreiwillig und zufällig die Welt rettet. Ein wunderbar kurzweiliges Leseerlebnis, bei dem ich immer wieder laut vor Freude lachen musste, mit nur einem Manko: Irgendwann ist das Buch leider durchgelesen.

Aus dem Inhalt: "Die Schöpfung ist ein Kraftakt gewesen und jetzt hat sich Gott seinen Urlaub verdient. Doch leider sind ihm ein paar Fehler unterlaufen. So versinkt die Welt in Aufruhr, während er in der Ägäis den Nixen nachstellt. Charles Wilda hadert indessen mit seinem eigenen Schicksal. Eine Geschäftsreise nach Genf ist für ihn die letzte Hoffnung, seine gescheiterte Karriere wiederzubeleben. Er ahnt nicht, dass Dämonen ihm auf den Fersen sind und seine Frau in der Unterwelt gefangen ist. Als Charly endlich erkennt, in welcher Gefahr er, seine Familie und die Welt schweben, ist er schon in ein Abenteuer verstrickt, das ihn immer tiefer ins Zwielicht zieht."

Auf diesen Seiten mehr zum Buch.

 

 

02.06.2017

2. Juni 2017

Radio Fritz vom RBB empfiehlt Erik D. Schulz: "Crystal - Zu den Sternen fliegen". Ein Jugendroman ohne Tabus, über die die Faszination des Rausches, die Leere nach dem Drogen-Kick und den bitteren Zustand des Süchtigseins:

„Mit sehr viel Tempo und starken Protagonisten erzählt der Autor, wie man vom gelegentlichen Konsum harter Drogen in eine fiese Abhängigkeit rutschen kann. Der Roman kann definitiv einiges: Er ist nicht belehrend, fingerzeigtechnisch unterwegs, sondern nimmt den Leser mit … Auf jeden Fall investiert man besser in dieses Buch, als in Crystal.“

Auf unseren Seiten mehr zum Buch und zum Autor!

 

20.05.2017

20. Mai 2017

Wir feiern 15 Jahre Freie Lektoren Obst & Ohlerich: Mit Kaffee und Kuchen sowie einem kleinen Grillen mit Kolleginnen, Kollegen, Freundinnen, Freunden und Familie sagen wir Dankeschön. Es macht einfach unglaublich viel Freude!

 

24.03.2017

28. April 2017

Erneut unterrichtet Dr. Gregor Ohlerich an der Viadrina Universität in FfO  zum Thema "Berufsfeld Lektorat". Am Wochenende vom 28.04. bis zum 30.04. haben die Studierende der Kulturwissenmschaft die Möglichkeit, einen profunden Einblick in den Arbeitsalltag und in die Arbeitsmethoden eines Freien Lektors zu erhalten.

Aus dem Vorlesungsverzeichnis: "Ziel der LV ist es, ein vollständiges Bild über die Arbeit und den Alltag des Lektors / der Lektorin zu geben.

Das Lektorat beschäftigt sich mit der Frage nach dem Funktionieren (und Nicht-Funktionieren) von (zumeist) literarischen Texten. Dabei ist der Seminarablauf stark praxisorientiert geplant. Es wird gezeigt, woran bspw. ein gelungener Spannungsaufbau zu erkennen ist, wie die handlungstragenden Charaktere gestaltet sein müssen, wie Stil und Genre zusammenpassen, also Sprache und Inhalt korrelieren, etc. Ziel ist es zu erfahren, warum ein Text wirkt, bzw. zu verstehen, wie er verändert werden muss, damit er wirkt.

Auch weiterführende Aspekte des Berufsbildes werden ausführlich erläutert: Wie sieht die soziale und ökonomische Situation von Lektoren aus? Welche Perspektiven (langfristig und kurzfristig) bietet der Beruf? Was unterscheidet den freien Lektor vom Verlagslektor? Weiterhin werden praktische Fragen des Arbeitsalltags angesprochen: Wie organisiere ich den Arbeitsalltag? Wie sehen Arbeitsabläufe aus, etwa vom Manuskript zum Buch? Wie werden Aufträge akquiriert, Preise kalkuliert? Was muss im täglichen Umgang mit Autorinnen und Autoren beachtet werden?"

 

14.03.2017

14. März 2017

Angelika Glander: Sie entkommt mir nicht. Thriller als E-Book bei Ullstein!

Bis du mich liebst ...

Hanne Sommer führt ein unscheinbares Leben. Die eher schüchterne Büroangestellte wohnt allein, ihr einziger Vertrauter ist ihr Vater, der im Altenheim lebt und um den sie sich liebevoll kümmert. Ihre Welt verändert sich drastisch, als sie plötzlich anonyme Briefe von einem Unbekannten erhält.

 

12.03.2017

12. März 2017

10 Jahre Literaturpreis Nordost: Unser Jubiläums-Band Unbekannte Wege von Elisabeth Denis.

 

10. März 2017

Der zweite Workshop in diesem Jahr zum Thema "Wissenschaftliches Publizieren für Promovierende". Nach der Universität Bonn (15.02.) unterrichtet Dr. Gregor Ohlerich diesmal an der TU in Chemnitz. Ziel der Veranstaltung ist die Erstellung einer individuellen Publikationsstrategie, um sich selbst in der Wissenschaftslandschaft zu verorten.

Angehende Wissenschaftler/-innen sollen in ihrer Publikationsvorhaben punktuell begleitet und durch konkrete Informationen in der Planung weiterer Schritte zu unterstütz werden. Publizieren ist heutzutage unabdingbarer Bestandteil jeder wissenschaftlichen Karriere, egal ob universitär oder außeruniversitär. Keineswegs aber ist es egal, was und wo publiziert wird. Verschiedene berufliche Ausrichtungen erfordern unterschiedliche Strategien. Die Teilnahme an dem Workshop soll mittelfristig – im besten Falle über ein fortgesetztes Netzwerk unter den Teilnehmenden oder mit anderen Kolleg/-innen – die Entwicklung einer realistischen und erfolgversprechenden, individuellen Publikationsstrategie ermöglichen, die mit vorhandenen und fehlenden Ressourcen (persönlich, institutionell, zeitlich, inhaltlich etc.) bewusst umgeht.

 

Konkret sollen folgende Inhalte vermittelt werden:

  • Austausch von Erfahrungen mit und Haltungen zum wissenschaftlichen Publizieren, Fremd- und Selbstbestimmung im persönlichen Publikationsverhalten
  • Kennenlernen der heterogenen Eigenarten, Nützlichkeiten und Herausforderungen unterschiedlicher Publikationsformen
  • Aufbau von Bewerbungen / Bewerbungsunterlagen bei Verlagen / Zeitschriften
  • Basisinformationen über rechtliche Aspekte (Vertrag, Copyright, Interessenvertretung für Schreibende etc.)
  • Basisinformationen über finanzielle Aspekte (zahlen für oder verdienen an einer Publikation)
  • Vergegenwärtigen aller Arbeitsschritte und darauf basierende realistische Zeitplanung bei unterschiedlichen Publikationsformen (Inhalt, Struktur, Format einerseits sowie Korrektur/Lektorat, Verlagsangebote, Titelei, Paratexte andererseits)

 

04.03.2017

4. März 2017

Die Ludwigsburger Autorin Sabine Bartsch, welche in diesen Tagen zum Schreibaufenthalt des 10. Literaturpreises Nordost 2016 in Brüsenhagen weilt, liest unter anderem aus ihrem Wettbewerbsbeitrag: Maryams Geschichte sowie ihrem Jugenbuch Das mit dir und mir (dtv, 2014). Wir verleihen erstmals die Nordost-Windrose und haben für die Kyritzer Bibliothek ein kleines Buchpaket geschnürt. Außerdem Präsentation unseres kleinen Jubläumsbüchleins: Unbekannte Wege. Ode an Brüsenhagen und die Prignitz von Elisabeth Denis. Anschließend wird es Kaffee, Kuchen und Möglichkeit zum Gespräch geben. Eintritt frei – Spenden zugunsten der Kirchturmsanierung sind im Sanierungsjahr 2017 besonders willkommen! Mehr unter: www.literatur-nordost.de.

 

07.02.2015

7. Februar 2017

Im Herbst erscheint von Dennis Egginger-Gonzalez im Lukas-Verlag die Dissertation Der Rote Stroßtrupp. Eine umfassende Monografie zur Aktenlage eines lange vernachlässigten Teil des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus.

Mit seiner präzisen Auswertung und Darstellung von umfangreichem Archivmaterial, über einhundert Kurzbiografien und wiederentdeckten schriftlichen Zeugnissen vermag der Autor die wichtige Rolle des Roten Stoßtrupps im Gesamtspektrum des deutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus zu belegen.

 

7. Februar 2017

Ein weiteres Seminar zum Thema "Wissenschaftliches Publizieren für Promovierende". Diesmal unterrichtet Dr. Gregor Ohlerich an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Bonner Graduiertenzentrum (BGZ). Ziel der Veranstaltung ist die Erstellung einer individuellen Publikationsstrategie, um sich selbst in der Wissenschaftslandschaft zu verorten.

Angehende Wissenschaftler/-innen sollen in ihrer Publikationsvorhaben punktuell begleitet und durch konkrete Informationen in der Planung weiterer Schritte zu unterstütz werden. Publizieren ist heutzutage unabdingbarer Bestandteil jeder wissenschaftlichen Karriere, egal ob universitär oder außeruniversitär. Keineswegs aber ist es egal, was und wo publiziert wird. Verschiedene berufliche Ausrichtungen erfordern unterschiedliche Strategien. Die Teilnahme an dem Workshop soll mittelfristig – im besten Falle über ein fortgesetztes Netzwerk unter den Teilnehmenden oder mit anderen Kolleg/-innen – die Entwicklung einer realistischen und erfolgversprechenden, individuellen Publikationsstrategie ermöglichen, die mit vorhandenen und fehlenden Ressourcen (persönlich, institutionell, zeitlich, inhaltlich etc.) bewusst umgeht.

 

Konkret sollen folgende Inhalte vermittelt werden:

  • Austausch von Erfahrungen mit und Haltungen zum wissenschaftlichen Publizieren, Fremd- und Selbstbestimmung im persönlichen Publikationsverhalten
  • Kennenlernen der heterogenen Eigenarten, Nützlichkeiten und Herausforderungen unterschiedlicher Publikationsformen
  • Aufbau von Bewerbungen / Bewerbungsunterlagen bei Verlagen / Zeitschriften
  • Basisinformationen über rechtliche Aspekte (Vertrag, Copyright, Interessenvertretung für Schreibende etc.)
  • Basisinformationen über finanzielle Aspekte (zahlen für oder verdienen an einer Publikation)
  • Vergegenwärtigen aller Arbeitsschritte und darauf basierende realistische Zeitplanung bei unterschiedlichen Publikationsformen (Inhalt, Struktur, Format einerseits sowie Korrektur/Lektorat, Verlagsangebote, Titelei, Paratexte andererseits)

 

01.02.2017

1. Februar 2017

Im Mai erscheint die aktuelle Erzählung von E. D. Schulz bei Delfy International: Crystal - zu den Sternen fliegen.

Zehntklässler Niklas bekommt Nachhilfe bei dem Physikstudenten Tobias Menzel. Während einer der Stunden schlittert Menzel in eine Drogenpsychose und bedroht seinen Schüler. Das Physikgenie landet in der Psychiatrie, und Niklas findet in dessen Wohnung ein fettes Lager mit Bargeld und Drogen. Menzel ist ein Dealer!

 

10. Januar 2017

Wir wünschen allen Autorinnen und Autoren, Freundinnen und Freunden sowie Literaturinteressierten ein kreatives, ideenreiches Jahr 2017. Auf dass wieder viele interessante und spannende Manuskripte beziehungsweise Projekte realisiert werden. In diesem Sinne: Alles Gute!

Auch sind wir ein wenig stolz: 2016 war das beste Geschäftsjahr seit Gründung unseres Lektoratsbüros im Jahre 2002. Deshalb möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die diesen Erfolg ermöglicht haben. Bei den AutorInnen und Autoren, ebenso den Familien, Freunden, Webdesignern, Technikern und Handwerkern jeglicher Couleur. Wir freuen uns, wo immer wir helfen konnten, und werden auch weiterhin unser Bestes geben. Versprochen!

 

 

 

AGB Datenschutz Links Impressum
Facebook Literaturpreis Nordost