Exposé verfassen und überarbeiten

Ein Exposé benötigen Sie, wenn Sie die Arbeit an Ihrem Manuskript beendet haben und dieses bei einem Verlag oder einer Agentur einreichen bzw. es als E-Book publizieren wollen. Im Exposé präsentieren Sie Dritten gegenüber in kompakter und akkurater Form Ihre Inhalte. Über Annahme und Ablehnung eines Manuskriptes bei Verlag und Agentur entscheidet oftmals bereits die Qualität des Exposés, da dieses gelesen wird, noch bevor ein erster Blick auf das Manuskript selbst geworfen wird.

Bei einem komplexen Manuskript kann es vorkommen, dass Sie als Autorin oder Autor selbst Gefahr laufen, den Überblick zu verlieren. Die Folge ist, dass die Inhalte überborden. In diesem Fall hilft Ihnen ein gutes Exposé, während des Schreibens den roten Handlungsfaden stets im Auge zu behalten.

UNSERE LEISTUNGEN IM DETAIL

Ein überzeugendes Exposé zu schreiben ist schwer, da dieses Medium seine ganz eigenen Regeln hat. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung erstellen wir Ihnen gerne ein Exposé oder überarbeiten Ihren eigenen Entwurf.

Was ist ein Exposé?

  • Das Exposé ist eine dichte Zusammenfassung, in der kurz die zentralen Handlungsmomente und Personen in ansprechender Form benannt werden.
  • Der Grundriss der Geschichte wird benannt, wohingegen der konkrete Handlungsverlauf nur angedeutet wird.
  • Auch die Auflösung wird benannt, Geheimnisse haben im Exposé nichts zu suchen.
  • Ziel ist es, Neugierde auf den Text zu wecken.
  • In der Regel umfasst ein Exposé eine Seite.

EXPOSÉ FAQs

Mit dem Exposé erwecken Sie Neugierde für Ihr Werk. Es erklärt in Kürze die Idee, das Genre und zeigt in groben Zügen den Handlungsablauf auf. Diese Informationen sind für diejenigen relevant, die sich für Ihr Manuskript interessieren, also Verlage und Agenturen, aber auch Lektor*innen oder Leser*innen.

Ein Exposé sollte stets kurz und knackig sein. Es soll Neugierde auf den eigentliche Text wecken, nicht jedoch diesen ersetzen. Die Angaben zu Länge eines Exposés variieren.

Unsere Erfahrungen jedoch zeigen, dass eine Seite vollkommen ausreichend ist.

Wir rechnen das Verfassen von Exposés pauschal ab, bei fehlender Textkenntnis kommen ggf. weitere Kosten für die Lektüre je Seite hinzu. Siehe unsere aktuelle Honorarübersicht.

FALTBLATT ALS PDF

Weitere Informationen finden Sie in unserem Faltblatt Expose-Verfassen. Und in unserer Handreichung mit Tipps & Tricks für Ihre Bewerbungsunterlagen. Außerdem können Sie unseren Beitrag für die Exposé-Küche der Zeitschrift Federwelt hier nachlesen.

BEI INTERESSE

1. Anfrage

Bitte übersenden Sie uns Ihren Exposé-Entwurf (soweit vorhanden). Wir unterbreiten Ihnen eine unverbindlichen Kostenvoranschlag

2. Beauftragung

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, bestätigen Sie dieses bitte schriftlich.

2. Bearbeitung

Wir bearbeiten Ihr Material im engen Kontakt mit Ihnen: Falls sich Probleme ergeben, erhalten Sie ein umfassendes und schnelles Feedback.

3. Übergabe

Sie bekommen von uns ein fertiges Exposé zugeschickt, das Sie bei Verlag oder Agentur einreichen können.

4. Nachbesprechung

Im persönlichen Gespräch (oder per Telefon / E-Mail) haben Sie die Möglichkeit, Fragen bezüglich des Exposés abschließend zu erörtern.

KONTAKT AUFNEHMEN




    WEITERE LEISTUNGEN

    Stillektorat

    Das Stillektorat gibt dem Manuskript den entscheidenden letzten Schliff. Egal, ob Roman, Fach- oder Sachbuch, nach dem Inhalt sollten noch einmal Sprache und Stil akribisch unter die Lupe genommen werden. Denn Sprache repräsentiert den Inhalt. Nur ein stilistisch sauberer Text wird die Leserinnen und Leser auch überzeugen.

    Zum Stillektorat

    Beratung & Coaching

    Die Möglichkeiten der Beratung sind vielfältig wie die Literatur selbst. So kann es um Fragen der eigenen künstlerischen Intention, der Zielgruppe, des richtigen Genres oder eines möglichen Textaufbaus gehen. Ist das Manuskript bereits in einem fortgeschrittenen Stadium, können konkrete Probleme der Gestaltung diskutiert werden.

    Zu Beratung & Coaching

    Verlagsbewerbung

    Bei einer Bewerbung bei einem Verlag oder einer Agentur ist der erste Eindruck entscheidend. Hierzu gehört das Einhalten bestimmter formaler Kriterien (Vollständigkeit, Umfang, Layout, Exposé etc.). Wir unterziehen Ihre Unterlagen einer kritischen Prüfung und machen Ihnen konkrete Verbesserungsvorschläge.

    Zur Verlagsbewerbung