dr-gregor-ohlerich-freier-lektor-lektorat-berlin-2019

Lek­tor & Dozent in Berlin

Dr. Gre­gor Ohlerich

TÄTIGKEITSFELDER

Lek­tor mit den Arbeits­schwer­punk­ten Pro­sa, Fan­ta­sy, Kri­mi­nal­li­te­ra­tur, Jugend­buch und Lyrik. Außer­dem wis­sen­schaft­li­ches Fach­buch und Sachbuch.

Wei­ter­hin tätig als Lehr­be­auf­trag­ter an Uni­ver­si­tä­ten unter ande­rem in Ber­lin, Bran­den­burg und Nord­rhein-West­fa­len zu den The­men Lek­to­rat und Wis­sen­schaft­li­ches Publizieren.

 

BERUFLICHER WERDEGANG

Freie Lek­to­rats­ar­beit seit 1998, seit 2012 als Freie Lek­to­ren Obst & Ohle­rich GbR. Seit 2007 Durch­füh­rung des Lite­ra­tur­prei­ses Nord­ost; stän­di­ges Mit­glied in der Jury Nord­ost sowie 2016 beim e-ditio Inde­pen­dent Publi­shing Award; 2006 bis 2008 Mit­her­aus­ge­ber der edi­ti­on obst & ohlerich.

Im Jahr 2004 lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Pro­mo­ti­on (Dr. Phil.) an der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, danach Lehr­be­auf­trag­ter an ver­schie­de­nen Uni­ver­si­tä­ten zu lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­chen The­men im In- und Aus­land (Ber­lin, Bie­le­feld, Sofia). Zuvor von 1994 bis 1999 Magis­ter­stu­di­um der Neue­ren deut­schen Lite­ra­tur, Poli­to­lo­gie und Phi­lo­so­phie, erst in Frei­burg, dann in Berlin.

Unter­rich­tet als Lehr­be­auf­trag­ter seit 2007 zum The­ma Berufs­feld Lek­to­rat an der Euro­pa-Uni­ver­si­tät Via­dri­na, Frankfurt/Oder, der Uni­ver­si­tät Bie­le­feld und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Seit 2010 als Coach zum The­ma Wis­sen­schaft­li­ches Publi­zie­ren für Pro­mo­vie­ren­de an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Chem­nitz, der Bie­le­feld Gra­dua­te School in Histo­ry and Socio­lo­gy (BGHS), dem Via­dri­na Cen­ter for Gra­dua­te Stu­dies, Frankfurt/Oder (VCGS) sowie der Rhei­ni­schen Fried­rich-Wil­helms-Uni­ver­si­tät Bonn, Bon­ner Gra­du­ier­ten­zen­trum. Außer­dem unter­rich­tet 2020 an der Evan­ge­li­schen Hoch­schu­le Ber­lin "Schrei­ben in der Wis­sen­schaft. Tipps und Tricks".

PERSÖNLICHE VERHÄLTNISSE

Jahr­gang 1970, auf­ge­wach­sen in Schles­wig-Hol­stein. Über den Umweg Baden-Würt­tem­berg schließ­lich 1994 in Ber­lin gelan­det. Lebt vor­nehm­lich im Ost­teil der Stadt.

LEIDENSCHAFTEN

Gitar­re spie­len, Thea­ter schau­en, Fuß­ball (spie­len, nicht schauen).

KONTAKT AUFNEHMEN





    LEKTÜRELISTE

    Weil immer wie­der gefragt wird, was der Lek­tor pri­va­tis­si­mo so liest. Die in Klam­mern ange­ge­be­nen Jah­res­zah­len (ab 2017) bezie­hen sich auf das Erschei­nen der jeweils gele­se­nen Aus­ga­be, nicht auf das Originalerscheinungsdatum.

    (*)=Relek­tü­re