Ver­lags­be­wer­bung

Bei einer Bewer­bung mit Ihrem Manu­skript bei einem Ver­lag oder einer Agen­tur ist der ers­te Ein­druck ent­schei­dend. Das for­ma­le Ein­hal­ten bestimm­ter Kri­te­ri­en bei den Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Voll­stän­dig­keit, Umfang, Lay­out, Expo­sé etc.) ist ein wich­ti­ger Fak­tor bei der Annah­me oder Ableh­nung Ihres Textes.

Zu einer voll­stän­di­gen Bewer­bung gehö­ren neben dem Expo­sé außer­dem ein Anschrei­ben (1 Sei­te), Ihr Lebens­lauf (1/2 Sei­te) sowie der Text­ein­stieg (ca. 30 Sei­ten Ihres Manuskripts)

UNSERE LEISTUNGEN IM DETAIL

Um Ihnen zu einer erfolg­rei­chen Aus­gangs­po­si­ti­on zu ver­hel­fen, unter­zie­hen wir Ihre gesam­ten Unter­la­gen (Expo­sé, Anschrei­ben, Lebens­lauf) einer kri­ti­schen Prü­fung, machen Ihnen kon­kre­te Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge und geben Anre­gun­gen, wie Sie Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen opti­mie­ren kön­nen. Unse­re Kri­te­ri­en erge­ben sich aus der prak­ti­schen Arbeit, unse­rer Erfah­rung im Umgang mit Ver­lag, Agen­tur sowie Schrift­stel­le­rin­nen und Schriftstellern.

FAQs VERLAGSBEWERBUNG

Eine Ver­lags­be­wer­bung besteht aus vier Kom­po­nen­ten. Ers­tens dem Anschrei­ben, zwei­tens dem Expo­sé, drit­tens dem Lebens­lauf und vier­tens einer Text­pro­be, meis­tens um die drei­ßig Seiten.

Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen sind die Visi­ten­kar­te der Autorin / des Autoren. Durch sie ent­steht der ers­te Ein­druck, der gro­ßen Ein­fluss auf die Publi­ka­ti­ons­chan­cen haben kann.

Tritt man kor­rekt, seri­ös und ziel­be­wusst auf? Zusätz­lich bie­ten die Bewer­bungs­un­ter­la­gen alle rele­van­ten Infor­ma­tio­nen über Autor*in und Text.

Wir küm­mern uns dar­um, dass die Unter­la­gen voll­stän­dig, über­sicht­lich gestal­tet und mit allen rele­van­ten Infor­ma­tio­nen aus­ge­stat­tet sind.

Die Prü­fung und Bear­bei­tung sämt­li­cher Bewer­bungs­un­ter­la­gen wird pau­schal abge­rech­net, sie­he unse­re aktu­el­le Hono­rar­über­sicht.

FALTBLATT ALS PDF

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie in unse­rem Falt­blatt Ver­lags­be­wer­bung. Und in unse­rer Hand­rei­chung mit Tipps & Tricks für Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen. Außer­dem kön­nen Sie unse­ren Bei­trag für die Expo­sé-Küche der Zeit­schrift Feder­welt hier nachlesen.

BEI INTERESSE

1. Anfrage 

Bit­te über­sen­den Sie uns Ihre voll­stän­di­ge Ver­lags­be­wer­bung und ggf. ein für Sie infra­ge kom­men­der Ver­lag oder eine Agentur.

2. Beauftragung 

Wenn Ihnen unser Ange­bot gefällt, bestä­ti­gen Sie die­ses bit­te schriftlich.

3. Bearbeitung 

Wir bear­bei­ten Ihre Unter­la­gen in engem Kon­takt mit Ihnen: Falls sich Pro­ble­me erge­ben, erhal­ten Sie ein schnel­les Feedback.

4. Übergabe 

Sie erhal­ten Ihre bear­bei­te­ten und kom­men­tier­ten Bewer­bungs­un­ter­la­gen zusätz­lich mit eini­gen grund­sätz­li­chen Ein­schät­zun­gen zurück.

5. Nachbesprechung 

Im per­sön­li­chen Gespräch (oder per Tele­fon / E-Mail) haben Sie die Mög­lich­keit, Fra­gen bezüg­lich unse­rer Bear­bei­tung abschlie­ßend zu erörtern.

KONTAKT AUFNEHMEN




    WEITERE LEISTUNGEN

    Prosalektorat 

    Unser Pro­sa­lek­to­rat basiert auf einer sorg­fäl­ti­gen und an lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­chen Stan­dards aus­ge­rich­te­ten indi­vi­du­el­len Text­ana­ly­se (Dra­ma­tur­gie, Cha­rak­te­re, Spra­che). Ihr Manu­skript wird inten­siv und aus­führ­lich kom­men­tiert, was Ihnen dazu ver­hel­fen soll, einen rund­her­um zufrie­den­stel­len­den Text zu produzieren.

    Zum Prosalektorat 

    Sachbuchlektorat 

    Mit unse­rem Sach­buch­lek­to­rat kön­nen wir Sie unter­stüt­zen, wenn Sie zu einem bestimm­ten Sach­the­ma für ein inter­es­sier­tes Lai­en­pu­bli­kum schrei­ben. Dar­un­ter ver­ste­hen wir sowohl Bio­gra­fie und Auto­bio­gra­fie als auch Rat­ge­ber oder Rei­se­füh­rer, also die Lite­ra­tur, die gemein­hin als „Non­fic­tion“ bezeich­net wird.

    Zum Sachbuchlektorat 

    Expo­sé verfassen 

    Ein über­zeu­gen­des Expo­sé, das den Grund­riss der Hand­lung zusam­men­fasst, hat sei­ne ganz eige­nen Regeln. Ziel ist es, Neu­gier­de auf den eigent­li­chen Text zu wecken. Basie­rend auf unse­rer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung erstel­len wir Ihnen ger­ne ein Expo­sé oder über­ar­bei­ten Ihren eige­nen Entwurf.

    Mehr über Exposés