Lesung Sibyl­le Ciar­lo­ni in Ber­lin

Audio­vi­su­el­le Lesung der Autorin Sibyl­le Ciar­lo­ni  am 9. Juli 2016 zusam­men mit Sil­ja Die­ti­ker (Bild) und Joana Lisi­ak (Ton) im Hotel Bre­gaglia. Bis­her in Aar­au Frei­zeit­werk­statt Dach­raum, Baden Kino Roy­al, Ber­lin Kos­me­tik­sa­lon Bar Babet­te.

Audio­vi­su­el­ler Live Essay über das Auf­räu­men und Ord­nen der Din­ge. Er han­delt vom ver­zwei­fel­ten Beruf des Kar­to­gra­phen und von den Umwe­gen und Abkür­zun­gen der Atlas­kin­der und stellt die Fra­ge: Ist es nicht eine selt­sa­me Idee, sich vor­zu­stel­len, die Welt sei in Ord­nung zu brin­gen? Drei Men­schen spie­geln sich in die­sem einen Gedan­ken. Die Bil­der wer­den mit­ein­an­der ver­mengt. Der Blick gelangt manch­mal an den Hori­zont und durch die Bewe­gun­gen der Figu­ren und das Ver­schie­ben von Gren­zen und Zei­ten gelin­gen viel­leicht Annä­he­run­gen: Lesung, Video­pro­jek­ti­on, Sound­col­la­ge und even­tu­ell wird wie­der eine Zim­mer­pflan­ze anwe­send sein.

Posted in Meldungen and tagged , .