Gisela Greve: Die bewegte Stadt

Erzählungen aus Berlin im 21. Jahrhundert
Kaleidoskopartig werfen diese Erzählungen einen Blick auf das heutige Berlin und die Menschen, die hier leben – alte, junge, geflüchtete und einheimische. Dabei spielen immer auch die welt- und lokalpolitischen Umstände eine Rolle, die das Leben der Metropolenbewohner prägen.

Mit viel Einfühlungsvermögen schildert Gisela Greve die Nöte und Ängste der modernen Großstädter und zeigt, dass manches Problem gar nicht so groß ist, wie es scheint, wenn man einander unterstützt und bereit ist, sich auf Neues einzulassen.

BUCH


,
, Seiten
ISBN:

AUTORIN / AUTOR

Posted in .