Vor der Gren­ze – Über einen Übersetzungsstreit

Die jüngs­te Kon­tro­ver­se um die Über­set­zung von Aman­da Gormans „The Hill We Climb“ haben wir noch im Gedächt­nis. Doch wor­um ging es tat­säch­lich? Und hat tat­säch­lich jemand etwas ver­bo­ten? Oder geht es nicht viel­mehr um ganz ande­res. Sehr genau und kon­zen­triert erklärt Sharon Dodua Otoo noch ein­mal, wor­um es in die­ser Aus­ein­na­der­set­zung wirk­lich geht – oder gehen soll­te: die struk­tu­rel­le Ungleich­be­hand­lung Schwar­zer Men­schen in unse­rer Gesellschaft.

Der Essay ist nach­zu­le­sen unter 54 Books.

Veröffentlicht in Aktuelles.