Datenschutz: Ihr Besuch wird von PIWIK anonymisiert erfasst. Mehr erfahren!

Klaus Hoferichter

Marga, Unkraut vergeht nicht

Eine Berlin-Brandenburgische Arbeitergeschichte

Klaus Hoferichter - Marga, Unkraut vergeht nicht

Redaktion, Coaching & Verlagsbewerbung

Der "Garten Eden" ist die Heimat von Marga und Max. Im Berlin der turbulenten 30er Jahre erwächst mit Liebe und Fleiß aus einer Schrebertgartenlaube ein Zuhause, ein Spross ist im Anmarsch. Mit der Familie kommt der Aufschwung, das Olympische Feuer, der Umzug nach Kreuzberg, das Jungvolk und schließlich der Fliegeralarm, welcher das drohende Unheil verkündet. Wenig später stehen sechs Kinder mit Mutter allein auf märksichem Boden. Doch Unkraut vergeht nicht!

Zum Autor: Klaus Hoferichter wurde 1936 in einer Laubenkolonie in Berlin-Baumschulenweg geboren. Er verlebte seine ersten Jahre im „Grünen“. Aber diese Zeit war nur von kurzer Dauer. In Kreuzberg lernte er dann „Zilles Milieu“ kennen, eine feuchte Kellerwohnung mit wenig Licht. Der Krieg vertrieb seine Familie von Berlin nach Ostpreußen. In den Nachkriegsjahren wurde sie dann im brandenburgischen Wusterhausen sesshaft. Er erlernte einen ungeliebten Bauberuf, versuchte sich im Lebensmittelgroßhandel als Lagerist, war in der Forstwirtschaft tätig, um letztendlich seine Erfüllung als Museumsleiter zu finden. Außerdem schrieb er jahrzehntelang Artikel, Berichte und Porträts für die „Märkische Volksstimme“ und die „Märkische Allgemeine“.

trafo Verlag, Berlin 2009

AGB Datenschutz Links Impressum
Facebook Literaturpreis Nordost