Hagen van Tron­je: Som­mer in Him­mels­reich. I: Das alte Schloss

Was haben Gespens­ter in einem eng­li­schen Schloss mit dem Über­fall mit­tel­al­ter­li­cher Raub­rit­ter auf eine könig­li­che Kut­sche zu tun? Nun, alles dreht sich um einen uner­mess­li­chen Schatz, der vor vie­len Jahr­hun­der­ten ver­lo­ren gegan­gen ist …

Pat und Tim ahnen von die­sen Zusam­men­hän­gen nichts. Sie müs­sen sich mit einem ganz ande­ren Pro­blem her­um­pla­gen: Sie sol­len den Rest der Som­mer­fe­ri­en im Dorf bei der Groß­mutter ver­brin­gen, anstatt in den Tru­bel der Groß­stadt ein­zu­tau­chen.
Doch vom Augen­blick ihrer Ankunft gera­ten sie in einen Streit hin­ein, des­sen Mit­tel­punkt aus­ge­rech­net die Res­te des ehe­ma­li­gen Schlos­ses bil­den, in dem ihre Groß­mutter wohnt. Es gibt vie­le Leu­te, die das Schloss gern für sich besit­zen möch­ten, um nach dem gewal­ti­gen Schatz zu suchen, der auf dem Gelän­de ver­gra­ben sein soll.
Außer­dem wer­den Pat und Tim immer wie­der neu über­rascht: In der alten, ver­las­se­nen Bahn­hofs­rui­ne des Ortes ent­de­cken sie ein Gerip­pe; aus dem vor­sint­flut­li­chen Röh­ren­ra­dio, das im Turm­zim­mer des Schlos­ses steht, ertö­nen rät­sel­haf­te Gesprä­che; und wer ist der Glatz­kopf, der ab und zu auf­taucht, nur, um auf uner­klär­li­che Wei­se wie­der zu ver­schwin­den?
Als Pat schließ­lich einen unter­ir­di­schen Gang ent­deckt, des­sen Ein­stieg im Kel­ler des Schlos­ses sei­nen Anfang nimmt, begin­nen die Ereig­nis­se, sich zu über­schla­gen …

BUCH


,
, Sei­ten
ISBN:

AUTORIN / AUTOR

Posted in .