K. A. Winter: Planet Gorsian

Die Erde im Jahr 2096 ist von der globalen Erwärmung geprägt. Die Meeresspiegel steigen unaufhaltsam, Küstenregionen und ganze Inseln verschwinden. In Nordeuropa sind Überschwemmungen und Orkane an der Tagesordnung.
Der elfjährige Milas wohnt mit seinen Eltern in einem der Überschwemmungsgebiete. Das Wasser steht permanent in der unteren Etage des Hauses und Strom gibt es seit Monaten nicht mehr. Um in eines der Trockengebiete ziehen zu können, braucht man eine Lizenz oder viel Geld. Milas Eltern haben beides nicht. Schweren Herzens beschließen sie zur Kolonie auf dem neu entdeckten Planeten Gorsian-79 zu reisen, der 19.000 Lichtjahre von der Erde entfernt ist.
Während Milas Eltern auf eine bessere Zukunft hoffen, ist Milas alles andere als begeistert. Denn auf dem Planeten leben nicht nur Menschen, sondern auch die Ureinwohner, die Gorsianer. Geheimnisvolle echsenartige Wesen, über die niemand so genau Bescheid weiß. Und es dauert nicht lange, bis Milas einen dieser Aliens trifft, der ihn überraschend um Hilfe bittet.

Ein Science-Fiction Roman für Kinder ab 10 Jahren.


Ein spannendes und sehr vielschichtiges Kinder-/Jugendbuch (…) So ganz nebenbei, einzigartig und selbstverständlich verflochten in diese abenteuerliche Geschichte sind wichtige Themen wie Umweltschutz/-veränderungen, Auswirkungen auf den Lebensraum, Toleranz und Akzeptanz anderen gegenüber, friedvolles Zusammenleben und Respekt.

BUCH


,
, Seiten
ISBN:

AUTORIN / AUTOR

Posted in .