Ein­sen­de­schluss Lite­ra­tur­preis Nord­ost 2021

Der Lite­ra­tur­preis Nord­ost 2021 hat sei­ne Pfor­ten geschlos­sen. Das The­ma „Scher­ben“ und wie wir mit bruchstückhaften / zerbrochenen Identitäten umgehen hat erstaun­lich viel Anklang gefun­den. Tat­säch­lich haben wir noch nie in der 15-jäh­ri­gen Geschich­te des Wett­be­wer­bes so vie­le Zusen­dun­gen bekom­men, etwa 500 Texte.

So schön das ist, wir bre­chen dies­mal lei­der erst­mals mit unse­rem Anspruch, uns bei allen Ein­sen­den­den per­sön­lich zu mel­den. Dies über­steigt unse­re zeit­li­chen Kapa­zi­tä­ten, die wir lie­ber dafür nut­zen, die vie­len Tex­te gründ­lich zu prü­fen und die bes­ten / span­nen­s­ten / inte­res­an­tes­ten auszuwählen.

Des­halb sen­den wir die­ses Jahr auf die­sem Wege ein herz­li­ches DANKESCHÖN an alle Schrei­ben­den, die teil­ge­nom­men haben.

Eine Benach­rich­tung über die Sieger*innentexte wird es selbst­ver­ständ­lich für alle geben.

Veröffentlicht in Aktuelles.