Michael Zech: Wo bist du, mein liebes Heimatland

Unsere Welt ist der Tagebau. Globendorf, Abrisskante und ein Naturschutzgebiet sind Rainers Terrain. Doch da war auch Roswitha, die geht nun mit Fred, Privatdetektiv, ehemaliger Stasispitzel. Es ist die Zeit der Wende, auch für Jens, der sich in Friedberg über dem Kolonialmuseum eingerichtet hat. Nicht alle überleben, wie die Tschuktschenfrau. Michael Zech bebildert mit einer kraftvollen und einfühlsam dressierten Sprache das Drama einer Welt im Umbruch. Vier Biographien suchen ihren Weg durch die Nachwendezeit, immer nahe am Scheitern. Und doch gibt es etwas, das sie am Leben hält.

Prosalektorat, Redaktion, Endkorrektur

BUCH


,
, Seiten
ISBN:

AUTORIN / AUTOR

Posted in .