Ste­fa­nie Erd­rich: Dodos Fest

Kon­rad ist neu in der Schu­le und kommt aus Ham­burg. Dodos bes­te Freun­din Pau­la hat natür­lich gleich ein Auge auf ihn gewor­fen. Zu Dodos Über­ra­schung hat Kon­rad aber anschei­nend kein Inter­es­se an ihrer bild­hüb­schen Freun­din. Dodo ver­kriecht sich den­noch lie­ber in ihre Man­ga-Lei­den­schaft – in jeder frei­en Minu­te muss sie zeich­nen. Auf einer gemein­sa­men Fahrt nach Ham­burg kom­men sich bei­de dann näher. Dodo ist mit ihrem Vater zu Besuch bei den Eltern ihrer Stief­mut­ter. Kon­rad fährt zu sei­nem Groß­va­ter, einem Repu­blik­flücht­ling. Es hät­te so ein schö­ner Urlaub wer­den kön­nen. Doch die über­ra­schen­de Nach­richt vom Baby und die mit Pau­la geplan­te Jugend­wei­he las­sen alles aus dem Ruder lau­fen.
Eine tur­bu­len­te Geschich­te zwi­schen Ber­lin und Ham­burg, die von der ers­ten Lie­be, Ver­rat und der Geschich­te der eige­nen Fami­lie zu den Zei­ten des eiser­nen Vor­hangs erzählt.

Ein Jugend­ro­man, nicht nur für Mäd­chen – ab zwölf Jah­ren.

BUCH


,
, Sei­ten
ISBN:

AUTORIN / AUTOR

Posted in .