Datenschutz: Ihr Besuch wird von PIWIK anonymisiert erfasst. Mehr erfahren!

Lektor Rouven Obst, M.A.

»Mit Blick auf das Lesen wird in der Wissenschaft oft von einer bildungsbürgerlichen Romanlektüre in einer ruhigen Studierstube ausgegangen. Dies ist ein Manko in der Theoriebildung. Lesen und Literatur sind deutlich mehr als das!“

Rouven Obst, M. A.«

Lektoren

Rouven Obst, M. A.

Tätigkeitsfelder: Lektor mit dem Schwerpunkt deutschsprachige Romane & Erzählungen. Weitere Belletristik-Genres: Phantastik, Fantasy, Science-Fiction, Historischer Roman, Krimi. Spezialgebiete: Lyrik und künstlerisches Kinderbuch.

Lebt seit über einem halben Jahrzehnt in der märkischen Prignitz (Brandenburg) auf einem Gärtnerhof, dem Hof Obst, mit Frau und drei Kindern.

Beruflicher Werdegang: 2012 Gründung der Freien Lektoren Obst & Ohlerich GbR mit Sitz in Brüsenhagen; 2007 bis heute Sanierung des alten Bauernhauses Hof Havemann (ca. 1890), dem Sitz des Büros in Brüsenhagen; 2007 Konzeption und Ausschreibung des Literaturpreises Nordost; 2006 bis 2008 Herausgeber der edition obst & ohlerich; 2006 Magisterarbeit mit dem Titel Digitale Visualisierung literarischer Strukturen; 2005 privater und geschäftlicher Umzug von Berlin nach Brüsenhagen (Prignitz / Brandenburg); 1997 bis 2004 Studium der Neueren deutschen Literatur und Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2002 Gründung der Lektoratsagentur autorInnenberatung Obst & Ohlerich GbR mit Sitz in Berlin; 2001 bis 2002 Arbeit in der Berliner Literaturagentur von Dr. Uwe Heldt, in Kooperation mit der Züricher Agentur MOHRBOOKS AG.

Persönliche Verhältnisse: Jahrgang 1977, aufgewachsen in Schleswig-Holstein. Lebensstationen: Nordfriesland, Flensburg, Potsdam, Berlin und schlussendlich nordwestliches Brandenburg.

Leidenschaften: Landwirtschaft & Gärtnerei, Förderverein Kirche in Brüsenhagen e. V., Gitarre und Literatur!

Lektürewerkstatt & Literaturempfehlungen

Aktuell
Jonas Lüscher: Frühling der Barbaren; Stefan Lehnberg: Durch Nacht und Wind; Paul Kienle: Der Universalidiot; Das Werk des finnischen Autors Arto Paasilinna (Das Jahr des Hasen, Im Jenseits ist die Hölle los, der heulende Müller, im Wald der gehenkten Füchse, Die Giftköchin, Der liebe Gott macht blau und viele andere).

Kinder- und Jugendliteratur
Antonia Michaelis: Das Blaubeerhaus; Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz (Übers. H. M. Enzensberger); Kenneth Grahame: Der Wind in den Weiden; Silke Lambeck: Herr Röslein, Herr Röslein kommt zurück und Wo bleibt Herr Röslein? (drei Bände).

Persönliche Klassiker
Thomas Bernhard / Siegfried Unseld: Briefwechsel; Juli Zeh: Corpus Delicti. Ein Prozess; Beate Morgenstern: Nachrichten aus dem Garten Eden; Fernando Pessoa: Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares; Peter Høeg: Der Plan von der Abschaffung des Dunkels; Michel Ende: Momo; Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter.

AGB Datenschutz Links Impressum
Facebook Literaturpreis Nordost