Datenschutz: Ihr Besuch wird von PIWIK anonymisiert erfasst. Mehr erfahren!

Aktive Filter:   Broschur X Ausgewählte Bücher X

Bücher

Lyrik & Prosa

Wir präsentieren eine Auswahl der von uns betreuten Belletristik-Titel aus den Genres Prosa und Lyrik unter anderem in den Sparten Erzählung, Krimi, Thriller, Science-Fiction, Fantasy und historischer Roman.

Bewegen Sie den Mauszeiger über die Galerie und Sie erhalten einen Überblick über die von uns bearbeiteten Titel. Mit einem Klick auf das Buchcover erhalten Sie Informationen zu Inhalt, Verlag und weiterführenden Links.

Alternativ können Sie links in der Seitennavigation die Listenansicht auswählen und erhalten eine alphabetische Liste mit auffahrenden Informationstexten.

Elisabeth Denis

Unbekannte Wege

Ode an Brüsenhagen und die Prignitz

Elisabeth Denis - Unbekannte Wege

Prosalektorat, Korrektur, Imprimatur

Satz: Dorit Schneider, vergilbte-seiten.de

"Der Jonas Willmer Schulz las nicht. Wenn Jonas Willmer Schulz ein Restaurant aufsuchte, tat er das, weil er Hunger hatte. Er konzentrierte sich voll und ganz auf das Essen. Selbst die Karte las er nicht, sondern ließ sich vom Kellner etwas empfehlen."

Verfasst von Elisabeth Denis während des Schreibaufenthaltes in Brüsenhagen, 2014.

Literatur Nordost, Berlin-Brandenburg 2017

Berthold Henseler

Münchner Glückskindl

Die Legende vom Glück dieser Stadt

Berthold Henseler - Münchner Glückskindl

Prosalektorat einer frühen Arbeitsfassung

Dieses wunderbare kleine Büchlein soll Lust machen auf München, Lust machen auf Neugierde Fremden gegenüber und Lust machen aufs Teilen. Ein ganz famoser Glückswurf aus der Hauptstadt des Südens.

Lange vor der Gründung Münchens retteten ein Bauer und ein Mönch ein unbekanntes Mädchen aus den Fluten der Isar. Weil mit dessen Auftauchen im Dorf sich alles zum Guten wendete, wurde es Glückskindl genannt. Es lehrte die Bewohner des damals unbekannten Dorfes eine einfache und schöne Wahrheit: Glück, das man teilt, vermehrt sich und kommt so stets zu einem selbst zurück.

Münchner Glückskindl GbR, München 2015

Valerie Bielen

Nur mit deinen Augen

Valerie Bielen - Nur mit deinen Augen

Prosalektorat

Zwei Fremde in Venedig: Eine junge Deutsche in Venedig auf der Suche nach ihrem Glück und ein Mann der sein Augenlicht verloren hat. Eine schicksalhafte Begegnung.

Alice Breuer glaubt, das große Los gezogen zu haben. Sie geht als Au-pair-Mädchen nach Venedig. Ein Traum geht damit für sie in Erfüllung, doch leider hat die Familie Scarpa andere Pläne. Alice soll nicht nur die beiden Kinder hüten, sondern sich um den kompletten Haushalt kümmern. Nur nachts hat sie Zeit, sich die Stadt anzuschauen – und trifft dabei einen geheimnisvollen Mann, der in ihrer Nachbarschaft wohnt. Tobia ist Amerikaner – und er ist blind. Alice verliebt sich in ihn, ohne zu ahnen, auf was sie sich einlässt.

Aufbau Taschenbuch, Berlin 2014

Franz Dinda

Ein BilderReimbuch über Liebe

Gedichte

Franz Dinda - Ein BilderReimbuch über Liebe

Redaktion & Lyriklektorat vor Verlagsbewerbung

Der junge, eigenwillige Schauspieler Franz Dinda steht für eine Generation, der das Wort "Romantik" kein Fremdwort ist, eine Generation, die sich das Leben und Lieben nicht verbiegen lassen will, die ihre ganz spezifischen Sehnsüchte hat, Gedanken, die ins Weite ragen, ins Unmögliche, Ungesicherte. Beim Blick auf unsere Gegenwart fragt Dinda: „Wer soll hier noch vom großen Glück träumen können, in einem Land, das sich anfühlt wie eine gigantische Blase? Wie eine Bombe – ohne Wirtschaftszünder. Panikfleiß statt Liebeserdung, so sieht's aus." Was aber setzt Dinda dagegen: Ein großes, expressives, wortgewaltiges und doch ruhiges, harmonisches Opus, sein „BilderReimbuch", ein starkes Stück über Liebe und Treue.

Mit Bildern von Armin Müller-Stahl, Jonathan Meese, Norbert Bisky, Kent Williams, Jakob Michael Birn, Bodo Vitus und Udo Lindenberg.

„Gedichte. Und zwar tolle. Jandl-artig" Jenny Zylka im Tagesspiegel, 27.08.2011

„Ich mochte die Texte schon beim ersten Hören. Ich bewundere Franz dafür, dass er das durchgezogen hat. Poesie fehlt nämlich in unserer Zeit." (Jessica Schwarz)

Weissbooks, Frankfurt/M 2010

Andreas Schäfer

Wir vier

Roman

Andreas Schäfer - Wir vier

Korrektorat des Auszuges "Auszeit" – Wettbewerbsbeitrag zum Ingeborg Bachmann-Preis 2009

Lothar war Pilot bevor es geschah. Seine Frau Ruth war damals Stewardess, nun hilft sie in der Telefonseelsorge, damit es wenigstens anderen besser geht. Ihr Sohn Merten glaubt als Einziger zu wissen, warum sein Bruder ermordet wurde. In der Familie Wilber klafft eine Lücke. Man redet nicht über Jakob und über den Grund, warum er nicht mehr da ist. Am Tag der Verurteilung des Mörders zünden sie eine Kerze an und warten, bis der Anruf kommt: Lebenslänglich. Nachts liegen die Eltern nebeneinander und die Mutter fragt: Bist du erleichtert? - Nein.

Andreas Schäfer erzählt luzide und souverän die Geschichte eines Traumas und seiner Folgen. Sie lässt den Leser nicht mehr los.

„Unglaublich feinfühlig erzählt." BUCHMARKT

„Exzellenter Roman - ein Buch das einem nachgeht." RBB Stilbruch

„Eine wahre Rarität angesichts der plakativen Prosa dieses Frühjahrs." LITERARISCHE WELT

„Andreas Schäfer … ausgesprochen gut." TAZ

„Genau, dicht und berührend." WDR 5

„Schäfers Prosa ist eine angenehm zurückgenommene, fast kühle, zuweilen leuchtende.“ DER TAGESSPIEGEL

„Familiendrama mit Sogwirkung." BIELEFELDER

„Präzise und dennoch einfühlsam inszeniert Andreas Schäfer ein Ballet der Verfehlungen.“ SZ

DuMont Buchverlag, Köln 2010

AGB Datenschutz Links Impressum
Facebook Literaturpreis Nordost