Datenschutz: Ihr Besuch wird von PIWIK anonymisiert erfasst. Mehr erfahren!

Aktive Filter:   Biografisches X Ausgewählte Bücher X

Bücher

Lyrik & Prosa

Wir präsentieren eine Auswahl der von uns betreuten Belletristik-Titel aus den Genres Prosa und Lyrik unter anderem in den Sparten Erzählung, Krimi, Thriller, Science-Fiction, Fantasy und historischer Roman.

Bewegen Sie den Mauszeiger über die Galerie und Sie erhalten einen Überblick über die von uns bearbeiteten Titel. Mit einem Klick auf das Buchcover erhalten Sie Informationen zu Inhalt, Verlag und weiterführenden Links.

Alternativ können Sie links in der Seitennavigation die Listenansicht auswählen und erhalten eine alphabetische Liste mit auffahrenden Informationstexten.

Margitta Rauer

Amour fou

Autobiografischer Roman

Margitta Rauer - Amour fou

Prosalektorat

Als Himmel und Hölle begann …
Die Geschichte eines unheilvollen Tabubruchs aus Liebe. Mitten in Deutschland.
Eine leidenschaftliche Liebe verbindet die Deutsche Greta mit dem algerischen Beduinen Najib. Mit ihm glaubt sie, das große Glück gefunden zu haben – bis dieser eines Tages den Wunsch nach einer Nebenfrau äußert.
Greta wehrt sich zunächst massiv, dann aber taucht die verschleierte Beduinin Najdia auf und ihre Idylle gerät ernsthaft in Bedrohung. Die Nebenbuhlerin zeigt offen ihre Machtgelüste und begehrt ganz unverhohlen Gretas Ehemann für sich!
Liebe, Hass und Verzweiflung liegen nah beieinander und schlagen Wunden …

Margitta Rauer schildert, spannend und aktuell, ihre wahren und beklemmenden Erlebnisse. Die detaillierte und ungeschönte Beschreibung ihrer Gefühle zieht die Leser in ihren Bann. 

Kindle Edition, Luxembourg 2017

Thomas Worch

Schönheit und Gebrechen

Autobiographischer Roman

Thomas Worch - Schönheit und Gebrechen

Prosalektorat

In der autobiografischen Romanerzählung wird das „Ich“ plötzlich mit der Diagnose „Multiple Sklerose“, einer unheilbaren Krankheit, konfrontiert. Sie verändert sein Leben radikal. Ein permanenter Ausnahmezustand beginnt. Biografische Episoden begleiten das „Ich“ bei der Ursachensuche, bedeuten gleichzeitig auch einen Abschied vom früheren Leben.
Auf der Suche nach der bestmöglichen Therapie probiert das „Ich“ die unterschiedlichsten Medikamente, z.T. in Medikamentenstudien, und verschiedene Behandlungsansätze aus.
Es lernt während seiner Krankenhausaufenthalte viele andere Patienten kennen, die ganz unterschiedlich mit ihrer jeweiligen Situation umgehen. Jeder wird gezwungen, auf seinen Zustand zu reagieren.
Der Konflikt zwischen der Realität und der inneren Welt eines Menschen nimmt immer mehr Raum ein. Die Frage nach der doppelten Identität, in der man lebt, führt zur Synthese von der „gesunden“ und der „kranken“ Realität. Die Sinnfrage wird gestellt.

 

Tredition, Hamburg 2015

AGB Datenschutz Links Impressum
Facebook Literaturpreis Nordost