Datenschutz: Ihr Besuch wird von PIWIK anonymisiert erfasst. Mehr erfahren!

Lektoren

Gesellschaftspolitisches Engagement

Wir sind fest davon überzeugt, dass eine freie Gesellschafft eine offene, demokratische Strukur benötigt. Auch gerade für Autor_innen und Lektor_innen, um gut sowie frei schreiben, arbeiten und leben zu können, damit Kultur vielfältig und bunt gedeihen kann. Dafür setzen wir uns ein!

Zukunft der Demokratie

Partizipative, transparente und gleichwürdige Gesellschaftsstrukturen. Toleranz, Gemeinschaft und globale Gerechtigkeit müssen stärker in den Vordergrund der politischen Deabtte treten, damit die demokratischen Ansätze nicht ökonomistischen oder nationalistischen Tendenzen zum Opfer fallen. Wenn die EU weiterhin einen friedensstiftenden Sinn machen soll, muss sie grundlegend demokratisiert werden. Es darf keine von politischen Eliten und der Wirtschaft diktierten Freihandelsabkommen (CETA, TISA und TTIP usf.) geben: Geheimverhandlungen, -abkommen und -dienste müssen der Vergangenheit angehören. Wir unterstützen netzpolitik.org, weil uns Freiheit und Offenheit im digitalen Zeitalter zunehmend bedroht erscheinen:

Logo Netzpolitik.org

Einbeziehung des Anderen

Wir setzen uns – auch mit unserer Arbeit – dafür ein, Diskriminierung und Ausgrenzung im Alltag (Antisemitismus, Exklusion, Rassismus, Sexismus u. ä.) aktiv entgegenzutreten. Dabei führen viele Wege ans Ziel. Einer davon ist eine Freie Schule:

Tausendweg e. V.

Oder ein Projekt zur Integration von Flüchtlingen:

Logo Syrienflüchtlingshilfe

Freies Wissen und freizügige Kommunikation

Freies Wissen und ein offenes Internet müssen uns erhalten bleiben: Open Source, freie Inhalte (Creative Commons) und Freizügigkeit sind elementare Bausteine unserer digitalen Kultur. Die massenhafte Datensammelwut von privaten Firmen (Apple, Amazon, Google, Facebook et. al.) sowie von öffentlichen Stellen (Staat und Geheimdienste) müssen ein Ende haben. Privatsspähere muss im Netz eine verlässliche Größe sein! Freie Software bildet dabei das Rückgrat: Thunderbird, Firefox, Libre-Office, OpenPGP, FileZilla, modx-CMS, Apache-Webserver und viele andere unentbehrliche Programme des Arbeitsalltages.

Sticker der Free Software Foundation

Atomkraft: Nein Danke!

Und wir setzen uns mit Nachdruck für eine atomkraftfreie Zukunft, für eine dezentrale Stromversorgung und eine nachhaltige Energiewende ein – weg von den Energiemonopolen. Unsere Büros in Berlin und Brüsenhagen (Brandenburg / Prignitz) werden von viel Idealismus und grünem Strom angetrieben:

Logo mit Link zu Elektrizitätswerken Schönau

AGB Datenschutz Links Impressum
Facebook Literaturpreis Nordost